Compressor 2,5/5
(170)







us (512)
fr (79)
jp (52)
cn (14)
es (29)
pt (0)
br (21)
mx (12)
de (170)
kr (6)
it (49)
se (20)
ru (27)
nl (39)
gb (132)
54,99 €
Download

Compressor

us fr jp cn es pt br mx kr it se ru nl gb

Bei Apple (Apple Inc.)

Compressor ist perfekt in Final Cut Pro integriert und bietet Leistung und Flexibilität bei der Konvertierung von Videos. Mit der intuitiv verständlichen Oberfläche können Sie Ausgabeeinstellungen anpassen, Bilder verbessern und Ihren Film für den Verkauf im iTunes Store verpacken. Sie können auch ganz einfach das Codieren über mehrere Mac-Computer verteilen, um noch schneller konvertieren zu können.

Erweitertes Codieren für Final Cut Pro 
• Passen Sie mit Compressor die Codierungseinstellungen für Final Cut Pro an
• Angepasste Einstellungen können in Compressor gespeichert werden und sind dann automatisch auch in Final Cut Pro verfügbar
• Erstellen Sie Batch-Prozesse, um das Codieren von sehr vielen Dateien zu optimieren 
• Erstellen Sie benutzerspezifische Zielorte mit zusätzlichen Aufgaben, wie dem Verschieben oder Kopieren von Dateien
• Erstellen Sie eigenständige Droplets zum kinderleichten Codieren per Drag&Drop auf dem Schreibtisch
• Teilen Sie Einstellungen mit anderen Videocuttern, ohne dass Compressor auf deren System installiert sein muss 

Erstellung von Paketen für den iTunes Store
• Importieren und organisieren Sie Ihre Film, Trailer, Untertitel in einem für den iTunes Store geeigneten Paket, das an einen von Apple zertifizierten iTunes-Publikationspartner übertragen wird
• Testen Sie Videos mit allen Tonspuren oder Untertiteln, um zu sehen, ob sie synchron sind
• Die integrierte Fehlererkennung hilft beim Erkennen von Problemen mit dem iTunes Store-Paket und bringt Sie direkt zur Ursache des Problems

Unterstützung für Industriestandards
• Die Codierung ist in einer Vielzahl von Standardformaten wie MPEG-4, H.264, MXF und ProRes möglich
• Für das Codieren und Brennen von DVDs oder Blu-ray-Discs stehen zahlreiche thematische Menüs zur Verfügung
• Dateien für HTTP-Live-Streaming können in einem Schritt erstellt werden 
• Bildsequenzen in den Formaten Targa, DPX, TIFF, PSD, PNG oder OpenEXR können importiert und für beliebige Einstellungen codiert werden
• Mit erweiterten Codierungsfunktionen können Untertitel, Metadaten und andere Informationen hinzugefügt werden 

Brillante Formatkonvertierungen 
• Beliebige Dateien können in andere Formate konvertiert werden (von NTSC in PAL oder von SD in HD usw.)
• Importieren und bearbeiten Sie Videos mit breitem Farbraum und liefern Sie sie anschließend entweder im Standardfarbraum Rec 601. oder Rec. 709 oder im Farbraum Rec. 2020 für breiten Gamut
• Verwenden Sie H.264 CABAC-Entropie-Codierung (Multipass) für bessere Ergebnisse bei hardwarebeschleunigtem Export auf unterstützten Systemen
• Bildfilter, ein Timecode-Overlay und Wasserzeichen erleichtern das Bereinigen und Anpassen von Inhalten
• Videos können in Zeitlupe oder im Zeitraffer wiedergeben werden. Außerdem lässt sich die Bildrate anpassen, damit die Dauer auf eine festgelegte Laufzeit abgestimmt wird 

Verteiltes Codieren 
• Das Verteilen von Codierungsaufgaben auf mehrere Workstations spart wertvolle Zeit
• Durch die Installation von Compressor auf weiteren Macs werden diese zu Knoten für das verteilte Codieren 
• Die Codierung in Final Cut Pro kann beschleunigt werden, indem zum Exportieren eine Gruppe freigegebener Computer ausgewählt wird

Systemvoraussetzungen: OS X 10.11.4 oder neuer, 4 GB RAM (8 GB empfohlen für 4K und 3D-Effekte), OpenCL-fähige Grafikkarte oder Intel HD Graphics 3000 Grafikkarte (oder neuer), 256 MB VRAM (1 GB VRAM empfohlen für 4K und 3D-Effekte), 931 MB Festplattenplatz. 

Einige Funktionen setzen Internetzugang voraus; hierfür können Gebühren anfallen. Blu-ray-Recorder zum Brennen von Blu-ray-Discs erforderlich.

Versionshinweise

26.04.2017 | Version : 4.3.2 | Größe : 393,2 MB
• Befehlszeilenoptionen zum Überwachen des Auftragsstatus
• Dithering-Option fügt Bildern Rauschen hinzu, um so störende Muster wie Color Banding zu minimieren
• Option beim Erstellen eines iTunes Store-Pakets zur Identifikation der in Indien gesetzlich vorgeschriebenen Gesundheitswarnungen
• Verbesserte Bildqualität des Wasserzeichens
• Unterstützung für animierte PNG- und GIF-Bildsequenzen
• Timecode-Filter wird vor Drop-Frame-Medien korrekt dargestellt
• Korrigiert die Synchronisation von zu AC-3 umkodiertem Audiomaterial
• Behebt Probleme, durch die das Bereitstellen für DVDs eventuell nicht mehr reagierte
• Verbessert die Schriftqualität des DVD-Menüs und der Kapiteltitel
• Verbessert die Bildqualität beim Erstellen von DVDs
• Verbesserte Nachrichten im DVD-Benutzerdialog mit eingebetteten Links zur Dokumentation

Eingeführt in Version 4.3

• Mit der neu gestalteten, dunklen Oberfläche und der optimierten Präsentation der Stapel und Einstellungen steht Ihr Video im Mittelpunkt
• Im Fenster „Informationen“ werden jetzt detaillierte Video- und Audiodateieninformation angezeigt
• Übertragung von Video in den Standardfarbräumen Rec. 601 und Rec. 709 oder dem breiten Farbraum Rec. 2020
• Unterstützung für die Touch Bar des MacBook Pro zum Ausführen häufiger Funktionen wie Hinzufügen und Bearbeiten von Markern
• In der Timelineübersicht in der Touch Bar sehen Sie Ihren Stapel auf einen Blick und können ihn mit Berührungen navigieren
• Mit der Vorschau für iTunes Store-Pakete können Alternativen für Audio und Untertitel zum Überprüfen der Synchronität getestet werden
• Mit dem Durchreichen von Medien für iTunes Store-Pakete kann unnötiges Komprimieren umgangen werden
• In der Vorschau für iTunes Store-Pakete kann bei der Wiedergabe von Medien nahtlos zwischen Audiostreams gewechselt und so die Überprüfung beschleunigt werden
• Stapelwarnungen und -fehler werden jetzt mit detaillierten Aktionsnotizen angezeigt
• Verbesserungen für Standbilder, darunter Unterstützung für mehrere Farbräume und mehr Bittiefe
• Unterstützung für DPX-, Cineon- und OpenEXR-Standbilder
• Unterstützung für OpenEXR-Bildsequenzen
• Verbesserte DPX-Unterstützung bietet eine exaktere Interpretation von Farbinformationen, Pixelformat, Interlacing und Timing
• Verbesserte Leistung bei der Bildverarbeitung, einschließlich Bildratenkonvertierung, Interlacing, Skalieren, Retiming des optischen Flusses, Effekte und Farbraumkonvertierung
• Automatische Auswahl der optimalen Bittiefe macht eine höhere Qualität für Transcodieren, Farbverarbeitung und Effekte möglich
• Effizientere CPU- und GPU-Leistung
• Neue DVD-Vorlagen bieten mehr Optionen für Menüs und Hintergründe
• Neue DVD-Authoring-Optionen für Wiedergabe in Endlosschleife, Hinzufügen animierter Menüs und Anpassen der Menübilder

15.02.2017 | Version : 4.3.1 | Größe : 424,7 MB
• Der Filter Einblenden/Ausblenden wird beim verteilten Codieren korrekt angewendet
• Disc-Namen und Titel werden für Spachen mit Zwei-Byte-Zeichen korrekt angezeigt
• Wenn Compressor über Terminal verwendet wird werden die Standortpfade berücksichtigt
• Verbessert die Leistung beim Export von H.264-Dateien und Ändern der Bildrate
• Beim Export von ProRes 4444-Dateien mit Transparenz mithilfe von Compressor wird der korrekte Alphakanal erzeugt
• Behebt ein Problem, durch das Dateien, die 32-Bit-Codecs verwenden, eventuell nicht verarbeitet werden konnten, einschließlich Animation, PNG, Cinepak und WMV
• Behebt ein Problem, durch das Markertasten auf der Touch Bar eventuell falsch angezeigt wurden
• Behebt ein Problem, das das Brennen von Final Cut Pro-Projekten auf DVD per Apple USB SuperDrive verhindern konnte

Eingeführt in Version 4.3

• Mit der neu gestalteten, dunklen Oberfläche und der optimierten Präsentation der Stapel und Einstellungen steht Ihr Video im Mittelpunkt
• Im Fenster „Informationen“ werden jetzt detaillierte Video- und Audiodateieninformation angezeigt
• Übertragung von Video in den Standardfarbräumen Rec. 601 und Rec. 709 oder dem breiten Farbraum Rec. 2020
• Unterstützung für die Touch Bar des MacBook Pro zum Ausführen häufiger Funktionen wie Hinzufügen und Bearbeiten von Markern
• In der Timelineübersicht in der Touch Bar sehen Sie Ihren Stapel auf einen Blick und können ihn mit Berührungen navigieren
• Mit der Vorschau für iTunes Store-Pakete können Alternativen für Audio und Untertitel zum Überprüfen der Synchronität getestet werden
• Mit dem Durchreichen von Medien für iTunes Store-Pakete kann unnötiges Komprimieren umgangen werden
• In der Vorschau für iTunes Store-Pakete kann bei der Wiedergabe von Medien nahtlos zwischen Audiostreams gewechselt und so die Überprüfung beschleunigt werden
• Stapelwarnungen und -fehler werden jetzt mit detaillierten Aktionsnotizen angezeigt
• Verbesserungen für Standbilder, darunter Unterstützung für mehrere Farbräume und mehr Bittiefe
• Unterstützung für DPX-, Cineon- und OpenEXR-Standbilder
• Unterstützung für OpenEXR-Bildsequenzen
• Verbesserte DPX-Unterstützung bietet eine exaktere Interpretation von Farbinformationen, Pixelformat, Interlacing und Timing
• Verbesserte Leistung bei der Bildverarbeitung, einschließlich Bildratenkonvertierung, Interlacing, Skalieren, Retiming des optischen Flusses, Effekte und Farbraumkonvertierung
• Automatische Auswahl der optimalen Bittiefe macht eine höhere Qualität für Transcodieren, Farbverarbeitung und Effekte möglich
• Effizientere CPU- und GPU-Leistung
• Neue DVD-Vorlagen bieten mehr Optionen für Menüs und Hintergründe
• Neue DVD-Authoring-Optionen für Wiedergabe in Endlosschleife, Hinzufügen animierter Menüs und Anpassen der Menübilder

07.12.2016 | Version : 4.3 | Größe : 424,7 MB
• Mit der neu gestalteten, dunklen Oberfläche und der optimierten Präsentation der Stapel und Einstellungen steht Ihr Video im Mittelpunkt
• Im Fenster „Informationen“ werden jetzt detaillierte Video- und Audiodateieninformation angezeigt
• Übertragung von Video in den Standardfarbräumen Rec. 601 und Rec. 709 oder dem breiten Farbraum Rec. 2020
• Unterstützung für die Touch Bar des MacBook Pro zum Ausführen häufiger Funktionen wie Hinzufügen und Bearbeiten von Markern
• In der Timelineübersicht in der Touch Bar sehen Sie Ihren Stapel auf einen Blick und können ihn mit Berührungen navigieren
• Mit der Vorschau für iTunes Store-Pakete können Alternativen für Audio und Untertitel zum Überprüfen der Synchronität getestet werden
• Mit dem Durchreichen von Medien für iTunes Store-Pakete kann unnötiges Komprimieren umgangen werden
• In der Vorschau für iTunes Store-Pakete kann bei der Wiedergabe von Medien nahtlos zwischen Audiostreams gewechselt und so die Überprüfung beschleunigt werden
• Stapelwarnungen und -fehler werden jetzt mit detaillierten Aktionsnotizen angezeigt
• Verbesserungen für Standbilder, darunter Unterstützung für mehrere Farbräume und mehr Bittiefe
• Unterstützung für DPX-, Cineon- und OpenEXR-Standbilder
• Unterstützung für OpenEXR-Bildsequenzen
• Verbesserte DPX-Unterstützung bietet eine exaktere Interpretation von Farbinformationen, Pixelformat, Interlacing und Timing
• Verbesserte Leistung bei der Bildverarbeitung, einschließlich Bildratenkonvertierung, Interlacing, Skalieren, Retiming des optischen Flusses, Effekte und Farbraumkonvertierung
• Automatische Auswahl der optimalen Bittiefe macht eine höhere Qualität für Transcodieren, Farbverarbeitung und Effekte möglich
• Effizientere CPU- und GPU-Leistung
• Neue DVD-Vorlagen bieten mehr Optionen für Menüs und Hintergründe
• Neue DVD-Authoring-Optionen für Wiedergabe in Endlosschleife, Hinzufügen animierter Menüs und Anpassen der Menübilder

Rangliste

Insgesamt :
#23 : Umsatzstärkste Mac Apps
#53 : Meistgekaufte Mac Apps

Kategorien :
#2 : Umsatzstärkste Mac Apps [Video]
#2 : Meistgekaufte Mac Apps [Video]

Screenshots Mac OSX :

Screenshots Mac OSX Screenshots Mac OSX Screenshots Mac OSX

Kategorie

Fotografie , Video


Unterstützte Geräte : Mac OS

Kommentare und Bewertungen für Compressor

Daumen unten (4.3.1)
03.02.2017 10:43:00 1/5 Von Hussi4
Extrem lange ladezeiten und stürzt ständig ab. Macbook Pro 2015

Schnell, zuverlässig, Ergebnisse perfekt (4.3)
18.12.2016 09:09:00 5/5 Von thommyfarmer
Ich würde gerne wissen, wie sich manche User anstellen um schlechte Ergebnisse zu erzielen? Das Programm arbeitet auch umfangreiche Projekte schnell und zuverlässig ab und die Ergebnisse sind top! Vielleicht mal das Material kritisch betrachten und dort auf Fehlersuche gehen. Ich nutze Compressor regelmäßig und kann mir gar nicht vorstellen, mit einer Alternative arbeiten zu müssen. Ich hatte noch nie ein Ergebnis, dass irgendwelche Qualitätsmängel aufwies! Vielleicht befindet sich das Problem manchmal ganz einfach vor dem Mac...

unbrauchbar (4.3)
05.12.2016 13:17:00 1/5 Von enttäuscht33
Erschreckend schlechte Bildqualität bei mpeg2 export . Völlig unbrauchbar!!!!!

Top! Wird immer besser und schneller :-) (4.3)
23.11.2016 21:42:00 5/5 Von Holle
oh man wenn ich diese unqualifizierten User Bewertungen lese wird mir schlecht! Compressor läuft super auf MacBookPro 2011 13“, iMac 2011 27“ und dieversen anderen Mac mini’s… ohne Probleme! Bei allen kunden gibt es auch keine Probleme… Anscheinend haben die User die Probleme haben ein generelles Problem… siehe andere Kritiken… lächerlich Ich kann nur sagen Top Produkt und macht die besten MP4 und MPEG2 Videos wenn man damit umgehen kann. Schade mehr als 5 Sterne kann man nicht geben…

Schade…hier muss nachgearbeitet werden (4.3)
23.11.2016 10:08:00 1/5 Von Clau6916
Leider muss ich wieder auf andere Tools zurück greifen. Mit dieser Version lässt sich nicht qualitativ arbeiten, da die eingebauten Schriften sehr schlecht komprimiert werden und das Ergebnis nicht vorzeigbar ist. Traurig. Ich hoffe, hier wird zügig an einer Lösung gearbeitet.

Quite slow (4.3)
17.11.2016 08:54:00 2/5 Von Steffen_S1
In general quite good but it’s really slow on my Macbook Pro 13 (2013). Some freeware programs offer much higher transcoding speeds. That maybe a result of the IRIS graphics but it’s nearly unusable for me. On top of that I can’t believe that some menus are not even optimised for retina displays. WTF, is this a bug or just sloppiness on the developers side?

nicht mehr zu gebrauchen (4.3)
29.10.2016 16:25:00 1/5 Von entäuscht22
mit dieser Version läßt sich kein Video mehr konvertieren bei Apple ist mitlerweile ein mächtiger Bug unterwegs

Klappt prima (4.2.2)
27.10.2016 00:26:00 5/5 Von biochill
Ich wollte mehr Freiheit bei den Bereitstellungsparametern von FCPX haben, also habe ich mir Compressor dazugekauft. War schonmal sehr froh, dass das alte Mehrfenstersystem dem neuen 1-Fenster-System gewichen ist. Nach einer sehr kurzen Einarbeitungszeit hat alles zu meiner Zufriedenheit funktioniert. Ein anderer Rezensent hat die fehlende GPU-Unterstützung bemängelt. Bei meinem MBPR (2012) mit Nvidia Geforce GT 650M 1 GB konnte ich während des Exports jedoch mithilfe von iStat Menus feststellen, dass die GPU quasi permanent unter Vollauslastung stand (bis zu load 3.2). Ein Video mit 1h53m Länge habe ich somit in 720p@50 in H.264 als MP4 innerhalb ca. 55 Minuten exportiert. Natürlich muss die „GPU verwenden“-Checkbox in den Einstellungen aktiviert sein, was sie standardmäßig ist.

Buggy, unreliable (4.2.2)
14.09.2016 23:13:00 1/5 Von AngryBVGuser
It makes me angry actually to see so many problems and bugs in a piece of software like this. I remember Compressor in the good days when Apple was relevant in video. This thing only works once in a while, watermarks only work sometimes, droplets don’t work, autoimating is not intuitive, file management is horrible. Not the Apple company I used to know before.

Offensichtlich kein GPU Support unter El Capitan. (4.2.2)
03.07.2016 21:18:00 1/5 Von J...E.
1. Kein GPU Support unter El Capitan. Wahrscheinlich wird eine OpenCL GPU nur unter Yosemite eingebunden. Zumindest findet man bei der Support Seite nur Beschreibungen in Verbindung mit Yosemite. --> Tatsache ist: Bei einem Transcoding unter El Capitan z.B. von MPEG-2 nach H264 bleibt die GPU offensichtlich ungenutzt obwohl meine Grafikkarte nach den Angaben von Apple unterstützt wird. 2. Größenanpassung Beim Transcoding ist es bei bestimmten Formaten nicht möglich die Auflösung zu skalieren. (z.B. von 720p auf 1080p) 3. Erstellen einer Blu-ray Disc Man kann nach meiner Erfahrung nur ein Blu-ray Image mit max. 25GB erzeugen. Zusammengefasst ist die Software zu teuer und zu "eigensinnig". Ich habe sie im wesentlichen Aufgrund der angeblichen GPU Unterstützung gekauft und werde sie nun zurückgeben.


Von diesem Entwickler

Pages
Pages

Preis : Gratis
Plattform : iPhone/iPad
Bei Apple
GarageBand
GarageBand

Preis : Gratis
Plattform : iPhone/iPad
Bei Apple
iMovie
iMovie

Preis : 13,99 €
Plattform : Mac OS
Bei Apple
Logic Pro
Logic Pro

Preis : 179,99 €
Plattform : Mac OS
Bei Apple
GarageBand
GarageBand

Preis : Gratis
Plattform : Mac OS
Bei Apple

Zu entdecken

Tangram Chronicles
Tangram Chronicles

Preis : Gratis

Klondike Solitaire
Klondike Solitaire

Preis : Gratis

Boats !
Boats !

Preis : Gratis

Glozzle
Glozzle

Preis : Gratis

YAR
YAR

Preis : Gratis



iPhone und iPad Anwendungen

iPhone und iPad Games

Mac OS X-Anwendungen

Mac OS X Spiele

Zurück zum Anfang

   Follow @FormidApps